Informationsstelle Magdeburg des Biosphärenreservates Mittelelbe "Wildes Leben am Strom"

Im Wissenschaftshafen von Magdeburg zwischen der Hubbrücke und dem Kettenschleppdampfer "Gustav Zeuner", direkt am Elberadweg, befindet sich die neue Informationsstelle des Biosphärenreservates Mittelelbe. Gemeinsam mit dem Cafe "Treibgut" ist die selbsterklärende Ausstellung zum Biosphärenreservat für Interessierte zu den unten stehenden Öffnungszeiten zu besichtigen. Das Biosphärenreservat liegt als einziges Biosphärenreservat in Deutschland mit Flächen in einer Landeshauptstadt. Daher bemühte sich die Verwaltung gemeinsam mit der Stadt Magdeburg um eine entsprechende Immobilie. Diese wurde nun in dem Neubau im Hafengelände gefunden. Bei der Architektur des Gebäudes spielte die Umgebung eine wichtige Rolle. Neben dem Kettenschleppdampfer wurden noch weitere Schiffswracks geborgen und als Ausstellungselemente hier aufgestellt werden.  Resultierend aus der Umgebung stellt die Form und Farbe des Gebäudes in dem sich die Informationsstelle befindet einen umgedrehten Schiffskörper dar.

Die Informationsstelle in Magdeburg bleibt coronabedingt bis auf Weiteres geschlossen.

Infostelle Magdeburg
der Biosphärenreservatsverwaltung Mittelelbe

Werner-Heisenberg-Str. 45
39106 Magdeburg
E-Mail: poststelle@mittelelbe.mule.sachsen-anhalt.de

Die Informationsstelle in Magdeburg bleibt coronabedingt bis auf Weiteres geschlossen.

zurück zum Anfang