Wanderausstellungen

Hochwasser 

1997 an der Oder, 2002 an der Elbe, 2005 im Alpenvorland, 2013 an Elbe, Mulde und Havel– immer wieder verursachen Hochwässer große Schäden. Und meist werden anschließend aufgeregt die Ursachen und ein besserer Schutz vor Hochwasser diskutiert.

Mit der Wanderausstellung „Naturereignis Hochwasser“ leistet die Verwaltung des Biosphärenreservates „Mittelelbe“ und die Allianz Umweltstiftung einen Beitrag zur Versachlichung der oft emotional geführten Diskussionen und informiert fachlich fundiert über Hochwasser – seine Entstehung, die Folgen für Mensch und Natur sowie die Möglichkeiten, seine Schäden zu vermindern.

Die Ausstellung besteht aus 31 Rollups. Die Aufstellung kann in 4 Themenbereichen, auch einzeln, erfolgen.

Kontakt:
Biosphärenreservat Mittelelbe
Andrea Winger
Tel. (03 49 04) 40615
andrea.winger@biores.mwu.sachsen-anhalt.de

Naturschutzgeschichte in Anhalt 

Mit der Wanderausstellung „Naturschutzgeschichte in Anhalt" leistet die Verwaltung des Biosphärenreservates „Mittelelbe“ einen Beitrag zum 800-jährigen Jubiläum von Anhalt.

Die Ausstellung besteht aus 9 Rollups.

zurück zum Anfang