Suche

Pressemitteilungen


-> Zurück zur Übersicht

21.03.2012
Partnerbetriebe im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Vergaberat entscheidet nach festen Kriterien - Partnerinitiative in der Biosphärenregion Mittelelbe

 

Biosphärenreservate sind national und international repräsentative

Modellregionen für ein ausgewogenes Miteinander von Mensch und Natur.

Dieses ausgewogene Miteinander wird in der gewachsenen und teils intensiv genutzten Kulturlandschaft des Biosphärenreservats durch geeignete Maßnahmen unterstützt. Dazu zählt u.a. die Förderung einer auf nachhaltiges Wirtschaften ausgerichteten Regionalentwicklung.

 

Vor diesem Hintergrund werden in Kürze ausgewählte Betriebe, die besonders nachhaltig wirtschaften, als Partnerbetriebe des Biosphärenreservats ausgezeichnet. Der Wirtschaftssektor (z.B. landwirtschaftlicher Betrieb, Dienstleistungs-, Produktionsbetrieb) spielt dabei keine Rolle, entscheidend ist die nachhaltige Wirtschaftsweise im Hinblick auf Ressourcenschonung, Schutz der Umwelt, effiziente Transportwege, Einsatz regionaler Produkte/Rohstoffe und anderer Kriterien. Die Verwaltungen des länderübergreifenden Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe, zu dem die Länder Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt gehören, haben dazu einen einheitlichen konzeptionellen Rahmen geschaffen. Auch die inzwischen nicht mehr existierende Kommunale Arbeitsgemeinschaft zur Zusammenarbeit im Elbetal (KAG) wirkte daran mit.

Der Rahmen ist an die Richtlinien für Partnerbetriebskonzepte, wie sie bundesweit von EUROPARC (Dachverband der deutschen Großschutzgebiete) erarbeitet wurden, angepasst. Die Partnerbetriebe werden, neben der eigenen Imagepflege, auf diese Weise zu Botschaftern des Biosphärenreservats. Im Gegenzug dürfen sie mit dem Label „Partner des UNESCO-Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe“ werben. Sie profitieren überdies von Marketingaktivitäten für die Region. Die Betriebe werden in eine umfangreiche Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit eingebunden und können an Veranstaltungen sowie Qualifizierungsmaßnahmen teilnehmen.

Um Betriebe der unterschiedlichsten Branchen zertifizieren zu können, wurden im Vorfeld von den Verwaltungen des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe spezifische Kriterienkataloge erarbeitet.

 

Die Entscheidung, welche Bewerber die Kriterien ausreichend erfüllt haben um Partnerbetrieb des Biosphärenreservats zu werden, erfolgt durch einen Vergaberat. Zur personellen Aufstellung dieses Gremiums fand am 20. März 2012 beim Tourismusverband Altmark e.V. in Tangermünde eine Veranstaltung zur Gründung des Vergaberates statt.

 

Wer nähere Informationen zum Partnerbetriebskonzept erhalten oder eine Bewerbung als Partnerbetrieb in die Wege leiten möchte, kann sich bei Babett Kowollik,  Biosphärenreservatsverwaltung Mittelelbe, Tel: 039321 518-26, Fax: 039321 518-16,                         E-mail:babett.kowollik@lvwa.sachsen-anhalt.de  melden oder www.flusslandschaft-elbe.de aufrufen.

Vorschau